+++ Aktueller Titel: 'You thrill me' von Exile +++ Bodenseekreis: Mann droht, Landratsamt zu sprengen. +++ Geisingen: Unbekannter schneidet Shetland-Pony Schweif ab. +++ 30 Einbrüche in Vorarlberg. +++ Tödlicher Unfall in Waldkirch. +++ Lindau sucht Wahlhelfer. +++ Dutzende Liter Diesel im Zürisee. +++ Polizeihubschrauber geblendet. +++ Trauriger Geschwindigkeitsrekord auf A5. +++ Verein sucht Welterbe-Urkunde. +++ Schaffhausen unterliegt in Vaduz. +++ Häfler Gemeinderat billigt Flughafen-Hilfen. +++ Aktueller Titel: 'You thrill me' von Exile +++ Lörrach 8 °. +++ Waldshut-Tiengen 7 °. +++ Zürich 8 °. +++ Sigmaringen 8 °. +++ Konstanz 7 °. +++ Friedrichshafen 9 °. +++ Weingarten 8 °. +++

Hier beginnen Karrieren

Eine Halle voller Chancen bietet am Freitag und Samstag die 13. Messe ‚Marktplatz Arbeit Südbaden‘ in Freiburg. Auf einer Fläche von mehr als 3000 Quadratmetern präsentieren sich mehr als 400 Berufe und Studiengänge. Ein Besuch ist für alle wichtig, die den richtigen beruflichen Weg im Leben suchen oder sich neu orientieren möchten. Ein wichtiges Werkzeug für alle Interessenten ist der sogenannte Bildungsnavigator. Hier sind die meisten Aussteller mit ihren Angeboten aufgelistet. Die Besucher finden so schnell zu den Messeständen der jeweiligen Anbieter.

‚Marktplatz Arbeit Südbaden‘ ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln ab dem Hauptbahnhof Freiburg gut erreichbar. Wer mit dem Auto kommt, findet genügend kostenlose Parkplätze. Der Eintritt ist frei.

Geöffnet am 17. und 18. November von 10.00 bis 17.00 Uhr in Halle 1 auf dem Messegelände Freiburg.

Weitere Infos finden Sie hier.

 

Die Meister des Baus treffen sich in Sigmaringen

Es ist ein ungewöhnlicher Wettkampftag, der heute in Sigmaringen steigt: Die deutschen Meisterschaften in den Bauberufen. Statt auf der Baustelle beweisen die Handwerker im Ausbildungszentrum vor Ort ihre Fähigkeiten – es wird also um die Wette gebaut, gebohrt und verlegt. Bei den Deutschen Meisterschaften treten rund 60 Nachwuchshandwerker an. Sie sind die Besten ihres Handwerks in ihrem Bundesland und kämpfen um den Titel des Deutschen Meisters in sieben Handwerksberufen: Beton- und Stahlbetonbauer, Fliesen-, Platten- und Mosaikleger, Maurer, Straßenbauer, Stuckateure, Wärme-, Kälte- und Schallschutzisolierer sowie Zimmerer. Während des Wettbewerbs werden sie für ihren Beruf typische Tätigkeiten ausführen. Dabei zählen handwerkliches Geschick und vor allem Präzision und Genauigkeit. Klicken Sie sich durch unsere Galerie und verschaffen Sie sich einen Überblick über die Arbeiten:

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

.

Lange Nacht der Bücher in Überlingen

Bücherwürmer und solche, die es werden wollen, aufgepasst: In Überlingen gibt es heute ein Lesefestival, das für alle etwas ist. Unter dem Motto „Bürger lesen für Bürger und Kinder für Kinder“ startet nämlich die 15. Lange Nacht der Bücher. An 20 verschiedenen Orten können Literaturfans dort über Büchern schwelgen, vorlesen und vorgelesen bekommen. Das gesamte Programm und alle weiteren Infos finden Sie hier.

600 Jahre Papstwahl in Konstanz

Vier Jahre lang haben wir drauf hingefeiert, morgen (11.11.17) ist es endlich soweit: In Konstanz jährt sich die einzige Papstwahl nördlich der Alpen zum 600. Mal. Zum Festwochenende erwartet die Stadt hochrangige Gäste; für die Bürger wird es ein vielseitiges Programm geben. Heute geht’s schon los: mit dem größten Martinsumzug in der Geschichte der Stadt Konstanz. Die offizielle Eröffnung des Jubiläums-Wochenendes ist dann morgen um 10 Uhr. Alle weiteren Infos und das gesamte Programm finden Sie hier.

.

Von Hotels für Konstanzer – Gast für einen Tag

Die Konstanzer Hotels sagen Danke: Am Sonntag, den 19. November 2017 laden insgesamt 17 Hotels Konstanzer Bürgerinnen und Bürger zu spannenden Mitmachaktionen, einem facettenreichen Rahmenprogramm und einem Blick hinter die Kulissen ein. Unter dem Motto „Zahle so viel du willst!“ sind ausschließlich Einheimische außerdem eingeladen, in einem der teilnehmenden Hotels zu übernachten. Über 400 Betten stehen erstmals bei dieser Aktion zur Verfügung. Den Preis für die Übernachtung legen die Gäste dabei selbst fest. Alle weiteren Infos lesen Sie hier.

Mosnang will Rekord-Adventskranz bauen

4 Kerzen, Draht und Tannenzweige,… für einen herkömmlichen Adventskranz reicht das  vollkommen aus! Die Gemeinde Mosnang in St. Gallen will aber nicht durchschnittlich sein, ganz im Gegenteil: Mit einem Durchmesser von rund 120 Metern und mehreren Tonnen Tannennadeln, wollen die Toggenburger einen Weltrekord aufstellen. Wie der riesen Kranz zurzeit aussieht und alles was Sie sonst noch über das Projekt wissen sollten, lesen Sie hier.

Interkultureller Chor sucht Verstärkung

Wenn Menschen aus Afrika, Asien, Lateinamerika und Europa sich in Konstanz zusammenfinden, um gemeinsam zu singen, dann ist das nicht nur eine richtig schöne Sache, sondern klingt auch gut und hilft bei der Integration – all das vereint der „Interkuturelle Chor“ Konstanz, der sich jeden Donnerstag um 17.45 Uhr im Musiksaal der Wallgutschule trifft. Bei Interesse schreiben Sie an interkultureller.chor.kn@gmx.de oder rufen einfach an: 07531 900 392.

Stadt Mengen will „weg vom Auto“

Jeder kennt sie doch – diese Eltern, die ihre Kinder morgens am liebsten bis rein ins Klassenzimmer fahren würden, damit ihnen bloß nichts passiert. Das verursacht allerdings auch jede Menge Probleme! Kinder sind vor Schulen enormen Gefahren ausgesetzt und der Umwelt tun die Abgase auch nicht gut! Die Stadt Mengen will diesem Verkehrschaos vor Schulen jetzt eine Ende setzten und hat daher einen Wettbewerb ausgerufen, der kreative Lösungsansätze für das Problem der „Elterntaxen“ liefen soll. Alle weiteren Infos zum Wettbewerb „weg vom Auto“ finden Sie hier:

2017-10-23 Auslobung Wettbewerb weg vom Auto

„Bodo“ führt eCard ein

Der „Bodo“ (Verkehrsverbund Bodensee-Oberschwaben) führt eine neue eCard ein. Damit können Fahrgäste künftig bargeldlos und papierfrei Bus und Bahn fahren. Das Motto lautet nämlich: Erst fahren – dann bezahlen. An Bahnhöfen und Haltestellen stehen künftig Lesegeräte. Die registrieren die eCard des Fahrgastes einmal vor der Abfahrt und ein weiteres Mal bei der Ankunft am Ziel. Aus den Daten der Fahrtstrecke berechnet die eCard den Fahrpreis und bucht ihn später vom Konto des Fahrgastes ab. Online vorbestellen können Sie die eCard ab morgen, ab dem 10. Dezember können Sie damit im Kreis Ravensburg und im Bodenseekreis fahren und ab dem 01.01.18 kommt dann auch der Kreis Lindau mit dazu.

Alle weiteren Infos zur neuen eCard finden Sie hier.

Verloren im Niemandsland

Erschütternd, schonungslos und berührend – das sind die Schilderungen im Buch „Verloren im Niemandsland“.Der Autor Clemens Maria Heymkind wird in den 60er und 70er Jahren zusammen mit seiner Zwillingsschwester vom Säuglingsalter an zwischen verschiedenen Krippen und Heimen hin- und hergeschoben wie ein Stück Ware.Er landet schließlich in einem katholischen Kinderheim in einer bayerischen Kleinstadt, wo er über Jahre hinweg seelisch gequält, sexuell missbraucht und körperlich schwer misshandelt wird.

Es ist ein Schicksal, wie es geschätzte 1,2 Millionen minderjährige in deutschen Kinderheimen zwischen 1949 und 1975 erlitten haben. Wie es Clemens Maria Heymkind und seiner Schwester erging und wie er aus dem Teufelskreis rausgekommen ist können Sie sich hier anhören:

Morgen Abend (Freitag) gibt Clemens Maria Heymkind eine Lesung im Pestalozzi Kinderdorf. Alle weiteren Infos dazu finden Sie hier.